Trialog-Banner
Trialog-Logo

TRIALOG

Entwicklung als Kunst

IM FRÜHLING 2020

Dass in unserer Welt ein gravierender Einbruch bevorstand, zeichnete sich schon lange ab. Wer die Signale lesen konnte und wollte, wer die aktuelle Zeitqualität in den äusseren und inneren Blick genommen hatte, der konnte erahnen, dass die Welt immer näher an eine rote Linie kam. Viele gesellschaftliche Systeme liefen heiß und die ‚Sicherungsnetze‘, wenn sie denn vorhanden waren, waren auf Kante genäht. Die Frage war nur: an welcher Stelle wird der Dominoeffekt ausgelöst?

Dass es ein Virus ist, der nun zum ‚Stein des Anstoßes‘ geworden ist, ist dann doch überraschend. Mit einer Geschwindigkeit, die niemand für möglich gehalten hat, müssen wir uns alle von einer Vielzahl sowohl bewusster als auch unbewusster Gewohnheiten, Sicherheiten und Perspektiven verabschieden.

Das betrifft alle Lebensbereiche unseres sozialen Organismus. Es beginnt bei der Frage, was nun in Bezug auf die Pandemie wahr und unwahr ist und wieviel faktische Qualität scheinbar sachliche Statistiken und die daraus abgeleiteten Maßnahmen haben. Im Bereich des Fühlens breiten sich Phänomene der Bedrohung und Angst vor einem ‚unsichtbaren Feind‘ aus, die zu skurrilsten Verhaltensformen führen. Und im Handeln ist man weitestgehend zu wirtschaftlich unproduktivem Nichtstun gezwungen. Die fehlende Möglichkeit, die Konsequenzen der gegenwärtigen Situation abschätzen zu können, nimmt vielen Menschen den Mut zu einem optimistischen Blick nach vorn.

Auch TRIALOG ist selbstverständlich Teil dieser Ausgangslage. Dennoch halten wir es JETZT für notwendig, das verborgene Potenzial dieser Situation, in der viele Karten neu gemischt werden, mit einem optimistischen Blick anzuschauen und mit Partnern die Möglichkeiten für eine zukünftige Entwicklung zu entdecken.

In diesem Sinne wird dieser Fokus für unsere Arbeit in der nächsten Zeit wegweisend sein. Wie kann die/der Einzelne so unterstützt und gestärkt werden, dass sie/er und die Lage kommt, mit freiem Blick, mutigem Herz und sicherer Hand in die Zukunft zu gehen. Und wie kann man aus persönlicher Kompetenz in der rechten Art und Weise mit denen zusammenarbeiten, die einen ähnlichen Fokus haben.

J.W.Goethe in seiner Vision von Zukunftsentwicklung, dem ‚Märchen’:

Ein Einzelner hilft nicht, sondern wer sich mit Vielen zur rechten Stunde vereinigt.

DAS ANGEBOT

Trialog berät und begleitet Unternehmen in der Entwicklung ihrer Organisation und ihrer Führungskräfte.
Übersicht über das Leistungsspektrum
  • Coaching des Managements und der Leitungskräfte
  • Aufbau einer durchgängigen Führungs- und Verantwortungskultur
  • Implementierung einer lernenden Organisation
  • Moderation und Kommunikation in Veränderungsprozessen
  • Schnittstellenmanagement
  • Kommunikation als Führungswerkzeug
  • Präsentationstraining
  • Selbstmanagement
  • Eurythmie im Arbeitsleben
  • impACT.IQ Präsenztraining
  • aktuelle Veröffentlichung von Trialog:
    SELBSSTEUERUNG UND FÜHRUNG

    In diesem Buch eröffnen Wolfgang Nährig, Ulrich Pütz und Norbert Roeskens ihre Perspektive auf die Notwendigkeit, den radikalen Veränderungen in der Arbeitswelt zu begegnen.

    Es werden Bilder, Vorgehensweisen und Werkzeuge aus der praktischen Arbeit vorgestellt, die einer Führungskraft Orientierung in dieser komplexen Situation geben können.

    Es kann über direkt bei Trialog oder den Buchhandel bezogen werden.
    Stacks Image 625
  • Selbststeuerung und Führung:
    Eine Buchbesprechung von Karl-Dieter Bodack

    Eine Perspektive für das 21. Jahrhundert…

    …. so lautet zutreffend der Untertitel des Buches „Selbststeuerung und Führung“ von den Autoren Wolfgang Nährig, Ulrich Pütz und Norbert Roeskens(+), wunderbar illustriert von Stephan Stüttgen!. Es ist ein Schulungs- und Übungsbuch für alle, die irgendwo irgendwelche Aufgaben wahrnehmen, in denen sie Andere „führen“ sollen. „Führung“? Ist sie im Zeitalter der „Bewusstseinsseele“ überhaupt noch zeitgemäß? Auch in Einrichtungen, die sich dem „freien Geistesleben“ zuordnen? Die Inhalte des Buches beantworten diese Frage mit einem überzeugenden Ja, indem sie ganz reale tägliche Situationen erkenntnismäßig durchdringen und Verhaltensweisen entwickeln, die „Führung“ erfolgreich werden lässt. Die Übungsschritte veranlagen praxisorientierte Selbstentwicklung auf der Basis des dreigegliederten Menschenbilds, das Grundlage der europäischen Kultur ist und von Rudolf Steiner, Lex Bos, Joseph Beuys und Georg Wilhelm Schmidt ins aktuelle Geschehen transformiert wurde. Im Ergebnis entsteht durch die im Buch veranlagte Schulung und Führungspraxis ganz real eine „Dreigliederung des sozialen Organismus“ — einfach indem die drei Seelendimensionen Wahrnehmen und Denken, Empfinden und Fühlen sowie Wollen und Handeln angesprochen und entwickelt werden — zugunsten einer Zusammenarbeit, die sowohl die Entwicklung jedes Einzelnen wie auch das Ergebnis gemeinsamer Arbeit fördert. Ein dringendes Werk in Anbetracht schwieriger Zeitgenossenschaft!
    das aktuelle Buch von
    Karl-Dieter Bodack im
    INFO3-Verlag
    Ein Leben mit Spuren

    Als Anthroposoph bei
    der Deutschen Bahn

    Die eindrucksvolle
    Autobiographie eines
    leidenschaftlichen Gestalters
    und Sozialkünstlers
    Stacks Image 634
Trialog GmbH
Tomper Str.29
D 41169 Mönchengladbach
Telefon +49.2161.955016
Fax +49.2161.955015

Ihre Mail an Trialog:
info[at]trialog-gmbh.de